close

AdriaVacation.com Website verwendet Cookies, um die Nutzung für Sie angenehmer zu gestalten. Mit weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie "cookies".

Reiseführer:
Reiseziel:
Kvarner Norddalmatien Mitteldalmatien Süddalmatien Istrien Continental Kroatien

Kulturerbe

Kultur mit Ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit stellt den gemeinsamen Reichtum der Menschheit dar.
bottom

Nationalparks

Nationalparks bewahren die wichtigsten Naturwerte und sind unser Pfand fur die Zukunft.
bottom

Naturparks

Die Perlen des geschützten Naturerbes Kroatiens rufen Bewunderung mit ihrer Vielfalt und Schönheit hervor.
bottom

Grotten

Steinskulpturen in geheimnisvollen Tiefen der unterirdischen Karstlandschaft betrachtet man mit großer Bewunderung.
bottom

 Republika Hrvatska Mitteldalmatien Trogir Kulturerbe

Trogir

    ID: 65862-54 
objImage

Trogir ([ˈtrɔ.ɡiːr] (deut./ung. Trau, lat. Tragurium, italienisch Traù, griechisch τραγούριον Tragourion) ist eine Hafenstadt in Kroatien und liegt in Mitteldalmatien etwa 25 Kilometer westlich von Split. Die gesamte Altstadt von Trogir zählt seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Trogir war schon im 3. Jahrhundert v. Chr. als griechische Siedlung Tragurion bekannt. Durch den schnellen Aufstieg des nahe gelegenen Salona verliert Trogir seine einstige Bedeutung. In der Zeit des Zuzugs kroatischer Stämme lassen sich Flüchtlinge aus dem zerstörten Salona in der Stadt nieder. Ab dem 9. Jahrhundert ist die Bevölkerung den kroatischen Herrschern tributpflichtig. Die Stadt wird im 11. Jahrhundert Bischofssitz (Bistum 1828 aufgehoben), im Jahr 1107 erkennt der ungarische König Koloman der Stadt die Autonomierechte zu. 1123 wird Trogir von den Sarazenen eingenommen und fast bis auf die Grundmauern zerstört. Die Stadt erholt sich schnell und erlebt im 12. und 13. Jahrhundert einen starken wirtschaftlichen Aufschwung. Im Jahr 1242 sucht König Béla IV. hier vor den Tataren Zuflucht. Im 13. und 14. Jahrhundert wählt das zum Fürstentum von Bribir gehörende Trogir seine Fürsten am häufigsten aus den Reihen der Familie Šubiæ; unter ihnen ragt Mladen III. (1348) hervor. Im Jahr 1420 beginnt die lange Zeit der venezianischen Herrschaft. Nach dem Fall Venedigs im Jahr 1797 ist Trogir bis 1918 österreichisch (mit Ausnahme der französischen Besetzung von 1806-14) und fällt danach an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen. Später wird es Teil der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien. Seit 1991 gehört Trogir zum unabhängigen Staat Kroatien.
Quelle
Die obige Beschreibung und einige Fotos sind aus dem Artikel Trogir auf Wikipedia übernommen, lizenziert unter CC-BY-SA.

 +385 21800408
  • Galerie
  • Position auf der Karte
  • Kontakt
  • img2D
    load
    img3D img3D2
    load
       
    Trogir objImg_0 Trogir objImg_1 Trogir objImg_2 Trogir objImg_3 Trogir objImg_4
    Video
Lat: 43°31’3"N Lon: 16°15’2"E
43.5177 16.2507
 
E-mail an Eigentümer senden
Die Anfrage bezieht sich auf:   
Ihr Name:*  
Ihre E-mail Adresse:*  
Meldung Betreff:*  
imgSec Code im Bild Ausschreiben: